Kolping-Fan

Ehre, wem ehre gebührt

Der Fan-Pokal

Mit dem Ehrentitel "Hofderer Kolping-Fan" wird vom Vorstand jährlich ein Mitglied ausgezeichnet, welches sich im vergangenen Vereinsjahr besonders um die Kolpingfamilie Hochdorf verdient gemacht hat.
Der Wanderpokal wurde von Adrian Unternährer gestaltet. Die Hupe soll die Preisträger ermuntern, weiterhin Ausrufezeichen zu setzen, sich einzumischen und die Zukunft der Kolpingfamilie Hochdorf mitzugestalten.

Vorschläge, wer den Pokal verdient hätte, nehmen die Vorstandsmitglieder das ganze Jahr über gerne entgegen.


Amtierende Preisträger

Der diesjährige Kolping-Fan wurde von Präsident Christof Unternährer mit der folgenden Laudatio geehrt:

Ich habe mich gefragt, was macht einen richtigen Fan aus? Wie sieht so ein Fan aus? Und passt dies alles auch zu unserem neuen Kolpingfan?

Wenn man "Fan" googelt, erscheint zuerst ein Ventilator (englisch: fan). Als zweites werden kreischende Menschen an einem Musikkonzert gezeigt. Danach folgen viele Bilder von Fussballfans. FAN ist auch die Abkürzung für die «Fachleute Naturgefahren Schweiz».

Doch irgendwie waren diese Antworten auf meine Fragen nicht wirklich befriedigend.

Unser Fan hat es meines Wissen nicht so wahnsinnig mit dem Englischen. Ich habe ihn auch noch nie schreiend oder kreischend und in unseren Vereinsfarben geschminkt erlebt. Das Wissen über Naturgefahren in der Schweiz könnte da schon eher zutreffen. Und auch wenn diese Sachen nicht zu unserem Fan passen, ist er für uns vom Vorstand doch ein echter Kolping-Fan.

Das grosse Online-Lexikon Wikipedia definiert Fan folgendermassen:
«Ein Fan ist ein Mensch, der
längerfristig eine leidenschaftliche Beziehung zu einem für ihn externen, öffentlichen, entweder personalen, kollektiven, gegenständlichen, abstrakten oder sportlichen Fanobjekt hat und in die emotionale Beziehung zu diesem Objekt Ressourcen wie Zeit und/oder Geld investiert».

Und vieles davon trifft auf unseren Fan zu. Vor allem die Begriffe längerfristig, emotional, Zeit.

Unser Fan ist nämlich schon sehr sehr lange ein Kolpingfan. Er setzt sich emotional für sein Fanobjekt ein, kämpft dafür, hinterfragt auch mal kritisch, traut sich zu äussern. Und er investiert immer wieder Zeit. Und dies ist in seinem Alter wahrlich nicht selbstverständlich. Seit über 60 Jahren als Kolpingmitglied und mittlerweilen im Alter von über 80 Jahren ist unser Fan immer wieder an Kolping-Anlässen anzutreffen. Und dies meist nicht nur am „Konsumieren“ sondern am Mithelfen. Dies im vergangenen Jahr z.B. am Kircheschmücken und am Wiehnachtsmärt. Und er hilft uns auch, Geld zu sparen. Verträgt er doch seit einem Jahr zuverlässig unsere Vereinsprogramme.

Mittlerweilen ist es wohl klar, um wen es geht. Und da der Betreffende immer Unterstützung von seiner Frau hat und man die beiden häufig gemeinsam sieht, geht der Pokal dieses Jahr an

Rösly und Martin Hurni! (1933, Eintritt 1953)

Herzliche Gratulation und vielen Dank an euch beide!



Bisherige Kolping-Fans