Erdbeben in Haiti

Warum sammelt Kolping keine Spenden?

In Haiti gibt es keine Kolpingsfamilien und keinerlei Kolping-Strukturen. Die benachbarte Dominikanische Republik, in der es einige Kolpingsfamilien gibt, ist glücklicherweise nicht von dem Erdbeben betroffen. Das Kolpingwerk dort hat vor Ort ihre Mitglieder mobilisiert, um Hilfspakete mit dem Nötigsten zusammenzustellen, und diese Hilfe wird eigenständig koordiniert. Unsere Kolpingpartner in der Dominikanischen Republik wären allerdings überfordert, wenn wir größere Hilfslieferungen über sie koordinieren wollten.

Die großen Hilfsorganisationen, die insbesondere in der Katastrophenhilfe über entsprechendes Know How sowie Erfahrung haben, verfügen über die notwendigen logistischen Voraussetzung, um diese Hilfe auch wirklich professionell leisten zu können. KOLPING INTERNATIONAL beschränkt sich deshalb eher auf seine Kernkompetenz, nämlich der langfristigen Entwicklungszusammenarbeit, der „Hilfe zur Selbsthilfe“ (z.B. Ausbildung, ländliche Entwicklung, Wasserprojekte, Mikrokredite) und dem Aufbau von Zivilgesellschaft.

KOLPING INTERNATIONAL ist keine Nothilfeorganisation. Wir helfen und unterstützen Projekte von Kolpingsfamilien vor Ort, sobald sich ein Verband in einem Land gegründet hat, und leisten Hilfe zur Selbsthilfe (z.B. Ausbildung, ländliche Entwicklung, Wasserprojekte, Mikrokredite usw.).

zur News-‹bersicht