Kolping-Museum

Neueröffnung des Kolping-Museums in Kerpen

Das Kolping-Museum in Kerpen

Klein, aber ausgesprochen fein ist die neue Ausstellung in Kerpen über das Leben und Wirken des Seligen Adolph Kolping. Aus Anlass seines 200. Geburtstages im kommenden Jahr wurde die Ausstellung im nur 40 Quadratmeter grossen ehemaligen Stall des Hauses komplett neu gestaltet. „Die Ausstellung bietet eine Annäherung an die vielschichtige Persönlichkeit Kolpings in seinem zeithistorischen Kontext und zeigt auch die weitere Entwicklung seines Werkes nach seinem Tod auf“, so die verantwortliche Ausstellungskuratorin Antoinette Lepper-Binnewerg. Neben Alltagsgegenständen wie seinem Bett und seinem Schusterwerkzeug finden sich zahlreiche Dokumente und Bilder. An mehreren audiovisuellen Stationen können die Besucher in drei Sprachen Informationen abrufen und Filme betrachten.

Am 8. Dezember 2012 wurde die Ausstellung durch den Kölner Weihbischof Manfred Melzer eingesegnet.

Das Museum in neuem Glanz

Der untenstehende kurze Film aus der Medienzentrale des Erzbistums Köln vermittelt einen sehr guten Eindruck vom neu gestalteten Museum.

zur News-‹bersicht